Die Aufgaben und Ziele

  • Forschung fördern
  • Wissen verbreiten
  • Archäopark Vogelherd unterstützen
  • UNESCO-Welterbe schützen und bewahren

Der 2007 gegründete Förderverein Eiszeitkunst Lonetal e.V. fördert kulturhistorische Projekte in der Region und vertieft durch verschiedene Veranstaltungen und Kooperationen das Wissen der Menschen über die Schwäbische Alb, der Wiege von Kunst und Musik.

Der Verein möchte der Information und der Vernetzung aller heimatkundlich, geologisch, archäologisch oder touristisch Aktiven dienen. Dabei sollen nicht nur die Bewohner angesprochen werden, sondern vielmehr die Kenntnisnahme der Gesamtbevölkerung über die Bedeutung der archäologischen Funde im Lonetal gefördert werden. Dazu unterstützt der Verein Publikationen, Unterrichtsmedien, Ausstellungen und Präsentationen.

Voraussetzung dafür sind umfassende frühgeschichtliche und archäologische Forschungen im Lonetal, welche der Förderverein bislang mit Förderbeiträgen und Spenden wirksam unterstützen konnte. Ein wichtiger Aktionsschwerpunkt ist die Fundstelle Vogelherd, aus dem ein einmaliges Forschungs- und Besucherzentrum entstanden ist.