Funde am Vogelherd

Die Wiederentdeckung der Vogelherdhöhle

Der Heimatforscher Hermann Mohn entdeckte die Vogelherdhöhle bei Niederstotzingen-Stetten o.L. im Jahr 1931 eher zufällig. Er beobachtete einen Dachs, der scheinbar spurlos in der Felswand verschwand.

Das Lonetalpferd

Der Archäologe Gustav Riek begann noch im selben Jahr mit den Grabungen und entdeckte unter einem Dutzend kleiner Skulpturen auch das Lonetalpferd. Es ist aus dem Elfenbein eines Mammuts geschnitzt und besitzt mit 4,8 cm Länge die Größe einer Streichholzschachtel. Aufgrund der überaus eleganten Ausführung kann es als Meisterwerk aus dem Vogelherd betrachtet werden. Die Beine des Pferdchens liefen ursprünglich unten zusammen und waren von beiden Seiten durchbohrt. Es ist ca. 40.000 Jahre alt.

Das Mammut

Der Grabungshelfer und Student Markus Schumacher entdeckte bei Grabungen im Jahr 2006 unter der Erdkruste das kleine Mammut. Die kunstvoll geschnitzte kleine Figur ist 3,7 cm lang und wiegt 7,5 g. Wissenschaftliche Untersuchungen bestätigten: Das Mammut stammt aus dem Aurignacien – einer Zeit vor etwa 40.000 Jahren.

Zeitreise

Eiszeitbroschüre Zeitreise im Zeitraffer

Hier sehen Sie eine anschauliche Auswahl figürlicher Eiszeitkunst vom Vogelherd aus den archäologischen Grabungen von Prof. Gustav Riek 1931 und Prof. Nicholas Conard 2006-2012.

© Jensen Universität Tübingen

Vogelherd Wildpferd 1931 © Jensen Universität Tübingen Vogelherd Höhlenlöwe 1931_1 © Jensen Universität Tübingen Vogelherd Höhlenlöwe 1931_2 © Jensen Universität Tübingen Vogelherd Höhlenlöwe 1931_2012 © Jensen Universität Tübingen Vogelherd Höhlenlöwe 2006 © Jensen Universität Tübingen Vogelherd Igel 2008 © Jensen Universität Tübingen Vogelherd Mammut 1931_1 © Jensen Universität Tübingen Vogelherd Mammut 2006 © Jensen Universität Tübingen Vogelherd Mammut-Relief 1931 © Jensen Universität Tübingen Vogelherd Steppenbison 1931 © Jensen Universität Tübingen Vogelherd Fisch 2007 © Jensen Universität Tübingen Vogelherd Tierfigur ohne Kopf 1931© Jensen Universität Tübingen Vogelherd Anthropomorphe Figur 1931 © Jensen Universität Tübingen

© Jensen Universität Tübingen